Montag, 27. Dezember 2010

Jakob Gassner, ein Auswanderer

Zufällig fand ich im Internet Fotos des Grabsteins eines Jakob Gassner, der am 13.12.1852 in Zinsweiler geboren wurde. Er starb am 28.11.1904 und sein Grabstein steht auf dem St. Luke's Lutheran Cemetery, a.k.a. - Miller's Cemetery in Allegheny County, Pennsylvania.

Allerdings fand sich sein Geburtseintrag nicht in Zinsweiler sondern in Niederbronn-les-Bains. Demnach wurde Jakob Gaßner am 13.12.1852 in Niederbronn geboren. Seine Eltern waren Johann Christian Gaßner und Anna Catharina Lantz, und damit kann man Jakob als Nachfahren des Johann Daniel Rouhier/Gaßner (* 19.02.1730 Niederbronn, + 22.02.1804 Niederbronn) zuordnen.

Jakob heiratete zunächst Elisabeth Eidmann, eine Tochter von Johann Georg Eidmann und Elisabeth Metz am 04.09.1877 in Zinsweiler. Eine Tochter Dorothea wurde am 25.05.1878 geboren, sie starb allerdings bereits am 30.06.1878 und keine drei Wochen später, am 19.06.1878 stirbt Elisabeth im Alter von nur 20 Jahren.

Barbe Füllenwarth, die Tochter von Jacques Füllenwarth und Barbe Recife, wurde am 29.11.1862 in Fröschweiler geboren, sie starb am 13.02.1911 im Alter von 48 Jahren, und auch ihr Grabstein steht auf dem oben genannten Friedhof.
Den Hochzeitseintrag mit seiner zweiten Frau konnten wir bisher nicht finden, möglicherweise haben sie erst in Amerika geheiratet?

Mit dem Schiff "Ferdinand de Lesseps" erreichte Jacques Gassner New York am 18.03.1881. Seine Reise begann in Le Havre und als Ziel der Reise ist Philadelphia angegeben.

Im Census von 1900 wird Jacob als verwitwet bezeichnet und als Wohnort wird "Millcale borough (east side), Allegheny, Pennsylvania" angegeben.

Weiterhin gibt es auf dem Friedhof den Grabstein eines Georg Füllenwarth, der am 20.09.1877 in Froeschweiler geboren wurde, und der am 09.02.1905 vestarb. Ein Bruder der Barbe ist er nicht, denn seine Eltern waren Georg und Barbara Füllenwarth.

http://www.castlegarden.org
http://www.usgwarchives.net/pa/allegheny/tsphotos/stluke-shaler.htm
http://etat-civil.bas-rhin.fr/adeloch/index.php
http://www.familysearch.org

Öfter mal was Neues!

Das mit dem CMS auf seiner eigenen Webseite ist ja gut und schön, hat man aber ein Jahr oder so nichts mehr an seiner Webseite gemacht, wird es schwer da wieder den Einstieg zu finden. Ich probiere also was Neues, einen Blog! Wollen wir doch mal sehen...

Hier soll es in Zukunft Neuigkeiten aus meiner Genealogie geben, unregelmäßig zwar, aber immerhin. Über Kommentare freue ich mich immer.